Enuresis: Mama, Pipi! Homöopathie bei Bettnässen

Enuresis bei Kindern kann man homöopathisch behandeln. Enuresis ist der Name für nächtliches Bettnässen, also wenn das Kind Pipi in das Bett macht.

Meist treten die Probleme bei Kindern im Alter von ungefähr drei Jahren auf.

Also in einem Lebensabschnitt, in dem das Kind die Schließmuskeln eigentlich bereits kontrollieren kann.
Das Kind ist in der Lage, eine lange Zeit saubere, trockene Nächte zu verbringen.

Eines Tages kann es jedoch plötzlich passieren, dass die ihre Kleidung oder das Bett „nass“ machen. An dieser Stelle müssen wir zunächst natürlich ausschließen, dass es sich nicht um eine Blasenentzündung, einen angeborenen Defekt oder Diabetes handelt.

Wenn das Kind mit dem Bettnässen beginnt und körperliche Ursachen ausgeschlossen wurden, müssen wir nach dem eigentlichen Grund suchen.

Enuresis: Warum macht mein Kind ins Bett?

Normalerweise ist der Ursprung des Bettnässens psychologisch. Es ist möglich, dass das Kind weiterhin in das Bett pinkelt, weil sich das Kind sehr unter Druck gesetzt fühlt. In der der Nacht entspannt sich der Druck dann auf diese Art.

Wenn Ihr Kind nach einer „trockenen Phase“ wieder ins Bett macht, kann es ein „Warnsignal“ sein bezüglich Situationen, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen.

Vielleicht wird in Ihrer Familie häufig gestritten oder das Kind muss zum ersten Mal in Kindergarten, Schule oder Kindertagesstätte gehen. Es kann auch passieren, dass das Kind eifersüchtig auf neu geborene Geschwister ist oder sich in einer unbekannten Situation befindet, die es nicht kontrollieren kann, oder schlicht Angst hat.

Sechs homöopathische Mittel gegen Bettnässen

Wenn das Kind in das Bett macht, wenn es älter als drei Jahre ist, muss man die Situation nicht dramatisieren, aber man muss sich auch nicht an jedem Morgen, wenn das Kind nicht in das Bett gemacht hat, beglückwünschen.

Vor dem Alter von vier Jahren, wenn das Kind sich während des Tages nicht nass macht, muss man nichts tun. Beachten Sie, dass rund 10 % aller Kinder im Alter von sechs Jahren immer noch zumindest hin und wieder ins Bett pinkeln.

Enuresis oder Bettnässen hat in der Regeln einen psychologischen Hintergrund, möglicherweise hat das Kind Kummer.

Das Beste ist in diesen Fällen, einen homöopathische Arzt zu konsultieren. Denn es handelt sich um eine länger andauernde Behandlung.

Belladonna C9

Das Kind hat einen unruhigen Schlaf, redet im Schlaf und träumt vom Wasserlassen.

Benzoicum acidum C9

Der Urin des Kindes hat einen starken Geruch.

Causticum C9

Das Kind hat Enuresis, aber verliert auch Urin während des Tages.

Equisetum hiemale C9

Es gibt keine besonderen Symptome, aber das Kind macht nachts in das Bett.

Hyoscyamus niger C9

Das Kind uriniert nicht nur, sondern es gibt auch Fäkalien.

Sepia Officinalis C9

Das Kind hat Enuresis bei seinem ersten Traum am Anfang der Nacht.

Enuresis: Empfohlene Dosierung

Die Dosierung beträgt fünf Globuli dreimal täglich.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung voraussetzt. Die hier genannten homöopathischen Mittel sind nur einige von vielen um Enuresis beziehungsweise Bettnässen bei Kindern zu behandeln. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten. 

Foto: Helene Souza  / pixelio.de