Fibromyalgie mit Naturheilmitteln lindern

Naturheilmittel können helfen, die Symptome der Fibromyalgie zu lindern. Das Hauptsymptom bei Fibromyalgie sind Schmerzen im Muskel-Skelett-System. Sie treten in den Muskeln und den Punkten, wo der Muskel am Knochen befestigt ist, wie Bänder und Sehnen, auf.

Verbunden mit diesem Schmerz ist eine unerklärliche Müdigkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Depressionen, Angstzustände, Reizdarmsymptome, Gleichgewichtsstörungen, urogenitale Symptome und anderes.

Der Ursprung der Fibromyalgie ist nicht bekannt. Die Symptome hängen zusammen mit Stress, Schlafstörungen oder biochemischen, immunologischen oder endokrinen Störungen.

Die natürliche Medizin behandelt Fibromyalgie aus verschiedenen Blickwinkeln und behandelt nicht nur die Schmerzen und die Müdigkeit.

Naturmedizin

Die natürliche Medizin hilft die Symptome zu verringern, aber es ist wichtig, die Behandlung durch eine Diät zu begleiten.

Eine vegane Ernährung reduziert Fibromyalgie-Schmerzen und den Gebrauch von schmerzstillenden Medikamenten. Sie reduziert auch die morgendliche Übelkeit, Depressionen und die Anzahl der Schmerzpunkte.

In der Naturheilkunde wird empfohlen als Basis-Behandlung bei Fibromyalgie Multivitamin- und Mineralien-Präparate und Antioxidantien zu verwenden. Es ist wichtig, sich etwas zu bewegen, wie zum Beispiel Yoga oder Tai-Chi zu machen oder zu wandern.

Vitamin B1 oder Thiamin

Die empfohlene Dosis von Vitamin B1 liegt bei 50 bis 500 Milligramm pro Tag zu den Mahlzeiten. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn Thiamin mit Vitamin B6 und Magnesium kombiniert wird. Fibromyalgie-Patienten haben einen veränderten Thiamin-Stoffwechsel.

Vitamin B6

Wir verabreichten Vitamin B6 zusammen mit Thiamin. Die Dosis von Vitamin B6 als Pyridoxal-5-phosphat liegt bei 50 bis 200 mg täglich zu den Mahlzeiten. Vitamin B6 normalisiert den Thiamin-Stoffwechsel bei den Patienten.

MSM oder Methylsulfonylmethan

Die Ergänzung mit MSM verbessert die Symptome der Patienten. MSM ist eine Quelle für organischen Schwefel. MSM hat eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Außerdem verbessert MSM auch die Blutversorgung. Die Dosis liegt bei 500-5000 mg pro Tag zu den Mahlzeiten, je nach Schweregrad.

Tryptophan und 5-HTP

Der Tryptophan- und Serotonin-Spiegel im Plasma kann bei Fibromyalgie niedriger sein. Die empfohlene Dosis von 5-HTP liegt bei 50 bis 300 Milligramm pro Tag zwischen den Mahlzeiten, je nach Schweregrad. 5-HTP reduziert die überempfindlichen Punkte und die subjektive Schmerzintensität. Es verringert auch die Muskelsteifheit. 5-HTP verbessert den Schlaf und reduziert Angst und Müdigkeit.

Die Kombination von 5-HTP mit Johanniskraut und Magnesium zeigt sehr positive Ergebnisse.

Coenzym Q10, NADH und Ginkgo biloba

Das Coenzym Q10 zusammen mit Ginkgo biloba kann die Lebensqualität verbessern. Das Coenzym Q10 ist ein Antioxidans, das Energie liefert und damit die chronische Müdigkeit der Patienten verbessert. Ginkgo biloba hilft, die Durchblutung zu verbessern.

Es wurden Studien durchgeführt, bei denen das Antioxidans NADH bei Fibromyalgie angewendet wurde. Mit NADH bemerkten die Patienten eine Verringerung der Müdigkeit und eine große Energieversorgung.

Selen und Vitamin E

Der Selen-Serumspiegel kann bei den Patienten niedrig sein. Eine unzureichende Zufuhr von Selen ist mit Muskelschmerzen verbunden. Es wird eine Selen-Einnahme von 150 Mikrogramm täglich in Kombination mit 150 IE Vitamin E empfohlen.

Ingwer (Zingiber officinale)

Ingwer hemmt die Freisetzung der Substanz P, die bei den Patienten erhöht ist. Ingwer verbessert die Beweglichkeit der Gelenke. Er hat darüber hinaus auch entzündungshemmende und analgetische Eigenschaften.

Andere

Vitamin C, Arginin, Acetyl-L-Carnitin, hydrolytische Enzyme wie Bromelain und Magnesium.

Fibromyalgie ist nicht heilbar. Die in dem diesen Artikel erwähnten natürlichen Medikamente helfen, die Menge der herkömmlichen entzündungshemmenden Medikamente zu reduzieren, die die Patienten normalerweise nehmen. Dadurch verhindern wir das Auftreten von Nebenwirkungen, die bei der Einnahme der herkömmlichen Medikamente über lange Zeiträume verursacht werden.

Natürliche Heilmittel verringern die Schmerzen und verbessern die Lebensqualität der Patienten. Das Ziel der Naturheilkunde ist es, Schmerzen zu verringern und die in den Patienten entstandene Angst und Depression zu verbessern.

Es wurden Studien und randomisierte klinischen Studien mit diesen natürlichen Arzneimitteln durchgeführt. In diesen Studien hat ein hoher Prozentsatz der Fibromyalgie-Patienten eine Verbesserung gegenüber Placebo festgestellt. Das Ziel ist es, die Lebensqualität zu verbessern und die Nebenwirkungen zu minimieren.

Photo: CC0 Public Domain