Flacher Bauch mit natürlichen Mitteln

Einen flachen Bauch zu bekommen ist gar nicht so schwierig. Naturheilmittel sind dabei sehr nützlich. Stress, unausgewogene Ernährung, Infektionen, das Alter oder Medikamente können die Darmflora nachhaltig beeinträchtigen. 

Wenn die Darmflora gestört ist, kann es zu zahlreichen gesundheitlichen Problemen kommen. In diesem Fall kann es auch sein, das der Bauch stark angeschwollen ist und man unter Verstopfung oder generell unter einer Störung des Magen-Darm-Traktes leidet.

Die Darmflora synthetisiert Vitamine und Verdauungsenzyme, erhöht die Aufnahme der Nährstoffe und reduziert Stoffwechselprodukte wie Harnstoffe, Cholesterin und Triglyzeride.

Außerdem ist sie dafür zuständig, Nahrungsmittel zu verdauen und diejenigen davon in Energie umzuwandeln, die in unserem System nicht abbaubar sind.

Wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist, kann die Energieumwandlung vermindert werden und es kommt zu allgemeinem Unwohlsein, Durchfall und einer stärkeren Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.

Wodurch kommt es zu einem geschwollenen Bauch?

Ein geschwollener Bauch kann folgende Ursachen haben

  • Ansammlung von Gasen im Darm
  • Das Verdauungssystem ist unfähig, eine gesunde Peristaltik zu erhalten
  • Durch ein Ungleichgewicht in der Darmflora, welche beispielsweise durch eine Kandidose (Darmpilze) hervorgerufen wird
  • Schlechte Verdauung aufgrund eines Mangels an Verdauungsenzymen und Gallensäuren

Natürliche Mittel für einen flachen Bauch

Inulin

Inulin ist ein Fruktose-Polysaccharid, das in den Pflanzenwurzeln der Zichorie, des Löwenzahns oder der Großen Klette vorhanden ist. Inulin ist unverdaulich für Enzyme im menschlichen Darm.

Es ist eine in Wasser lösliche Faser, welche eine Art Gel im Darm bildet und so die Peristaltik verbessert. Auch ist es ein Präbiotikum, das als Nahrung für nützliche Milchbakterien dient. Inulin erhält das Gleichgewicht des Magen-Darm-Ökosystems.

Außerdem erfüllt Inulin sämtliche notwendigen Anforderungen, um einen flachen Bauch zu erhalten. Es ist durchaus nützlich, noch ein Lactobacillus und ein Bifidobakterium hinzuzufügen.

Probiotika

Probiotika sind wichtige lebendige Mikroorganismen, die das Wachstum der Darmflora stimulieren und die Darmschleimhäute erneuern sowie stärken, um so den Darm in einem guten Zustand zu erhalten.

Probiotika erleichtern die Verdauung und die Aufnahme der Nährstoffe. Auch dienen sie als Abwehrmechanimus, um das Eindringen von Giftstoffen, Viren und Bakterien durch die Darmwand zu verhindern.

Eine Störung der Bakterienflora kann zu Durchfall und Verstopfung mit oder ohne Schmerzen und Anschwellen führen.

Die Einnahme von Probiotika mindert Schmerzen, Flatulenz und einen geschwollenen Bauch. Wichtige Probiotika, um den Bauch abschwellen zu lassen, sind Bifidobakterium lactis, Lactobacillus casei sowie Acidophilus.

L-Carnitin

L-Carnitin ist eine Aminosäure, welche Fettsäuren zum Mitochondrium transportieren und sie dort in Energie umwandeln. L-Carnitin ist als guter Fettverbrenner bekannt, welcher den Verbrauch und gleichzeitig die Ausscheidung von örtlichen Fettsäuren in den Fettreserven erhöht.

Meistens bilden sich Fettreserven im Abdomenbereich. Wenn man L-Carnitin nach sportlicher Betätigung oder während des Fastens zu sich nimmt, verbrennt man zudem noch mehr örtliche Fettmengen.

Konjugierte Linolsäure (CLA)

CLA wird in Diäten verwendet, um Gewicht zu verlieren, da die Säure ein guter Fettverbrenner ist. CLA hat Ähnlichkeit mit dem örtlichen Fett im Abdomen.

Fucoxanthin

Fucoxanthin ist ein Pigment, welches man aus bräunlichen Algen wie etwa Wakame-Algen gewinnt. Fucoxanthin ähnelt angesammeltem Fettgewebe im Abdomen und in der Leber. Auch führt es zur Apoptose von überschüssigen Zellen und reduziert so die Ansammlung von Fettgewebe im Abdomen.

Um auf einem natürlichen Weg einen flachen Bauch zu bekommen, ist es wichtig, eine gesunde und ausgewogene Diät einzuhalten.

Außerdem sollte man sich sportlich betätigen und vor allem Bauchübungen machen. Die erwähnten Nahrungsergänzungsmittel, Sport und eine passende Diät helfen, den gewünschten flachen Bauch zu erreichen.

Photo: CC0 Public Domain