Hyoscyamus niger: Schlaflosigkeit, Nervosität, Delirium

Hyoscyamus niger (Bilsenkraut, Hexenkraut) wird in der Homöopathie verwendet, um Schlaflosigkeit und Nervosität zu behandeln.

Mit Hyoscyamus niger behandelt man auch Fieber mit Delirium, Schluckauf, Asthma und Husten, besonders wenn die Beschwerden kontinuierlich sind und nachts auftreten.

Hyoscyamus niger ist eine halluzinogene Pflanze. Sie enthält Scopolamin. Scopolamin in sehr hohen Dosen erzeugt Halluzinationen.

Das homöopathische Mittel wird verwendet, um seltene psychische Krankheiten, die mit Halluzinationen und Delirium auftreten, zu behandeln. In der Homöopathie sind drei Pflanzen vergleichbar: Hyoscyamus , Belladonna und Datura stramonium (Stechapfel).

Das Delirium wird durch eine kurze Erregungsphase und eine lange Phase der Niedergeschlagenheit charakterisiert. Der Betroffene neigt unter diesen Umständen dazu, sich zu entkleiden, zum Exhibitionismus.

Man hat sensorische Halluzinationen, sieht seltsame Situationen, Dinge und Menschen, die es nicht gibt. Diese Menschen bewegen immer ihre Hände, weil sie Dinge wie „Schnee“ weg schieben wollen. Die Betroffenen sehen Objekte oder Teile ihres Körpers größer als sie in Wirklichkeit sind.

Wie erkennt man einen Hyoscyamus niger?

Hyoscyamus niger im Ungleichgewicht kann es nicht ertragen, berührt zu werden. Bei Kindern kann das Mittel verordnet werden, wenn sie unter Nervosität und Schlaflosigkeit leiden, es sind unruhige Kinder, die erschrocken aufwachen.

Diese Kinder leiden unter nächtlicher Angst und brauchen Licht beim Schlafen. Diese Kinder können auch einfallsreich sein, sehen Dinge, die nicht da sind, zum Beispiel einen Schatten, eine Hexe. Es sind nervöse, ängstliche Kinder.

Andererseits leidet der ältere Betroffene an Delirium, ist schwach, blass und müde, misstrauisch und neidisch. Dieser Patient verweigert Pflege, die ihm von Angehörigen oder Betreuern angeboten wird.

Hyoscyamus niger ist nervös und leidet unter Schlaflosigkeit, lacht während des Schlafes, hat erotische Träume oder Alpträume. Er kann unkontrollierte, nervöse Lachanfälle haben, zittert an den Händen und Füßen, ist eifersüchtig und hat eine Wasser-Phobie.

Der Betroffene hat Blutandrang im Kopf. Bei Bewegung tritt eine Verschlimmerung ein. Die Schleimhäute sind trocken, vor allem die Zunge und der Rachen. Man hat Schmerzen beim Schlucken.

Was gefällt Hyoscyamus niger und was nicht?

Hyoscyamus niger ist ein Patient, dem es schlechter geht mit Emotionen, Ängsten und Eifersucht, Neid frisst ihn auf. Man kann es nicht ertragen, berührt zu werden.

Wenn er Husten hat, dann verbessert sich der Husten im Sitzen und verschlechtert sich im Liegen.

Wann verschreibt man Hyoscyamus niger?

Hyoscyamus niger wird verschrieben, wenn der Patient sich in einem Zustand nervöser Erschöpfung befindet wegen einer intellektuellen Überlastung, Stress, Schlaflosigkeit oder Unruhe, die sich über einen längeren Zeitraum entwickelt haben.

Das homöopathische Mittel ist auch im Alter geeignet, wenn Manien und Delirien auftreten.

Welche Gefühle hat Hyoscyamus niger?

Im Ungleichgewicht hat der Betroffene das Gefühl, Halluzinationen zu haben. Der Patient hat den Eindruck, sich in einem Schwebezustand zu befinden, sieht alle Gegenstände in rot und größer als sie wirklich sind.

Beim Lesen hat man das Gefühl, dass sich die Buchstaben bewegen oder springen. Der Betroffene hat das Gefühl, dass er beobachtet und kontrolliert wird und er vergiftet werden soll.

Hyoscyamus niger hat Blutandrang im Kopf. Bei Bewegung tritt eine Verschlimmerung ein.

Die wichtigsten klinischen Indikationen

Jeder Mensch benötigt eventuell an einem gewissen Punkt in unserem stressigen Leben Hyoscyamus niger.

Hyoscyamus niger eignet sich zur zur Behandlung von:
  • Schlaflosigkeit bei nervösen und aufgeregten Kindern, die im Schlaf schreien und erschrocken aufwachen.
  • Nervosität und Schlaflosigkeit, erotische Träume als Folge von einem Eifersuchtsanfall oder romantischer Enttäuschung.
  • Krampfartiger Husten, der sich beim Sitzen verbessert.
  • Schluckauf
  • Akute, fiebrige Zustände mit Delirium.

Wussten Sie schon, dass ….

…Hyoscyamus niger eine Pflanze ist, die schon seit der Antike für seine analgetischen und halluzinogenen Eigenschaften bekannt ist. Bereits im Mittelalter benutzten Hexen sie in den Getränken und Salben, die sie herstellten.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung (Anamnese) voraussetzt. Das hier genannte homöopathische Mittel Hyoscyamus niger ist nur eines von vielen, mit dem man die genannten Beschwerden lindern kann. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten.

Foto: Anneli Salo, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported