Jodum metallicum: Heißhungrig, aber schlank

In der Homöopathie sind Jodum metallicum schlanke Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion, die schnell ermüden, die die Wärme nicht vertragen und ständig Heißhunger haben.

Ihre Haare und Augen sind dunkel. Sie haben glänzende Glupschaugen. Jodum-Menschen haben Tendenz zu Akne.

Sie sind nervös, ängstlich, mit großem Bewegungsdrang oder sind ständig damit beschäftigt, ihre Angst im Griff zu behalten.

Wann wird Jodum verwendet?

Bei Schilddrüsenüberfunktion mit starker Gewichtsabnahme trotz Heißhungers. Diese Patienten haben Herzklopfen, Zittern, Unruhe und Angst.

Charakteristiken

Menschen, die Gewicht verlieren, trotz ihres ständigen Heißhungers.

Herzliche Menschen mit schnellem und starkem Herzklopfen bei der geringsten Anstrengung, nervöser Unruhe, Zittern, sie ermüden leicht.

Iodum schwitzt in den Achselhöhlen, an den Händen und Füßen.

Die Symptome verbessern sich durch Essen und durch frische Luft.

Klinische Indikationen

Bei Schilddrüsenüberfunktion mit starker Gewichtsabnahme trotz gutem Appetits, als Ergänzung zu traditionellen Behandlungen.

Es gibt eine gewisse Intoleranz gegenüber Kuhmilch, was bei diesen Personen zu Durchfall führt.

Ständiger Heißhunger.

Rhinitis (Schnupfen) mit reizenden Sekreten, der morgens schlimmer ist.

Gutartige Mastosis (Knoten in der Brust) mit schmerzlosen Verhärtungen.

Aften mit erhöhter Speichelsekretion.

In der Rheumatologie bei Gelenkzysten.

Im Allgemeinen bei Zysten oder Gewebeverhärtungen.

Bei Jugend-Akne und Rosacea oder bei der Hintergrund-Behandlung von chronischer oder wiederkehrender Nesselsucht. Für diese dermatologischen Probleme wird Jodum verschrieben, wenn der Patient dem oben beschriebenem Typ entspricht.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung (Anamnese) voraussetzt. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten.

Foto: angieconscious  / pixelio.de