Knochenheilung mit Schüssler-Salzen

Die Schüssler-Salze sind besonders hilfreich bei einer Großzahl an Knochenbeschwerden bei Hunden und Katzen. Das liegt daran, dass diese auf Mineralsalzen basieren.

D.h., die Salze werden gemäß homöopathischer Vorgaben aus verschiedenen Mineralien gewonnen. Darunter befinden sich Calcium, Fluor, Chlor, Kalium, Schwefel u.a. 

Wir wissen bereits, dass einige dieser Mineralien in unseren Knochen  vorhanden sind, und so können wir die Schüssler-Salze als erste Behandlungsmöglichkeit oder als zusätzliche Hilfe bei anderen Behandlungen nutzen, um viele Knochenprobleme zu heilen:

Im Fall von Frakturen nehmen wir Calcium Phosphoricum. Dieses Salz beschleunigt die Bildung von Knochengewebe, was wiederum eine schnellere Genesung des Patienten fördert, egal, ob es sich um eine chirurgische Fraktur, einen Knochenriss oder einen geraden Bruch handelt.

Beschleunigtes Knochenwachstum kann eine Entkalkung hervorrufen

Bei vielen großwüchsigen Rassehunden kann ein beschleunigtes Knochenwachstum eine Entkalkung hervorrufen. Vor allem wenn das Tier seine Milchzähne verliert, muss der Organismus eine Menge Calcium bereitstellen. Diesen Tieren können wir auch Calcium Phosphoricum verabreichen.

Neben einer Entkalkung können einige Welpen auch unter schwachen Gelenkbändern leiden, und wenn der Hund läuft, scheint es so, als ob er einknicken würde. Auch leidet ein junger Hund häufig unter Verrenkungen. Das liegt daran, dass sich die Bänder nicht spannen bis die Knochen ihr Wachstum beendet haben. In diesem Fall können wir,  zusätzlich zum Calcium Phosphoricum, Calcium Fluoratum verabreichen.

Kleinere Rassehunde und Katzen

Wenn kleinwüchsige Rassehunde und Katzen an einem verzögertem Knochenwachstum leiden, liegt dies oftmals an mangelhafter Ernährung (z.B. Tiere, die verlassen wurden und viele Tage nichts zu fressen hatten oder die zu früh von der Mutter getrennt wurden) und wir benötigen Silicea. Das Silicea muss in den ersten 4 Lebensmonaten verabreicht werden bis sich der Wachstum normalisiert hat.

Bei Tieren, die für den Sport genutzt werden, sollten wir Calcium Fluoratum in der Hausapotheke haben. Dieses Salz ist dann nützlich, wenn ein Gelenk verletzt wird und sich eine Arthritis mit Flüssigkeitsansammlung in den Gelenkkapseln entwickelt.

Wenn alternde Tiere an Arthrose leiden, können wir eine Kombination aus Calcium Fluoratum und Calcium Sulfuricum verwenden. Diese beiden Salze helfen dabei, Schmerzen und Entzündungen zu reduzieren und schützen die Knochen und Gelenkknorpel vor Abnutzung. Diese Behandlung kann kurativ zusätzlich zu einer herkömmlichen Behandlung erfolgen, aber sie dient auch zur Prävention.

Potenzierung der Salze in Tablettenform

Katzen und Hunde bis  5 kg ½ Tablette / 3 x täglich

Hunde von 6 bis 20 kg 1 Tablette / 3 x täglich

Hunde über 20 kg 2 Tabletten / 3 x täglich

Die Tabletten werden in 1 – 2 ml Wasser aufgelöst und dem Tier oral mit Hilfe einer Spritze verabreicht.
Photo: CC0 Public Domain