Magnesium muriaticum: Schmerzhafte Periode, Schlaflosigkeit, Verstopfung

In der Homöopathie verschreibt man Magnesium muriaticum (Magnesium chloratum) bei Schlafstörungen, Verstopfung, schmerzhaften Monatsblutungen und Leberfunktionsstörungen.

Die Patienten sind kälteempfindlich, ängstlich, empfindlich, unruhig, friedfertig und unzufrieden. Diese Unzufriedenheit macht aus diesen Personen im Laufe der Zeit ziemlich verbitterte Zeitgenossen.

Magnesium muriaticum (Magnesiumchlorid) ist sehr harmoniesüchtig und häufig Friedensstifter. Sie sind äußerst sensibel und wünschen sich, dass alle Menschen immer glücklich sind.

Magnesium muriaticum hat ein übertriebenes Pflichtbewusstsein. Diese Personen laden sich mehr auf, als sie eigentlich bewerkstelligen können. Dies erzeugt auf mittlere und lange Sicht Stress, Angstgefühle, Nervosität und Schlaflosigkeit.

Die Schlaflosigkeit oder Schlaf ohne wirkliche Erholungsphasen stellen dabei das größte Problem dar und verursachen dauerhafte Müdigkeit und Niedergeschlagenheit.

Im Allgemeinen reagieren diese Personen sehr sensibel auf Konflikte. Auseinandersetzungen generieren einen übernormalen Stress und können bis hin zu Leberabszessen reichen.

Eigenschaften von Magnesium muriaticum

Im Ungleichgewicht ist der Patient sehr sensibel, friedliebend und pflichtbewusst. Er wird von Schlafstörungen geplagt, sein Charakter ist mürrisch, nervös und ängstlich.

Magnesium muriaticum ist unfähig, sich zu entspannen. Die Patienten fühlen sich oft direkt nach dem Aufstehen bereits geistig und körperlich müde.

Die Beschwerden werden von Verstopfung begleitet. Der Stuhlgang ist hart, klein und dem von Schafen nicht unähnlich. Er kann nur unter großer Anstrengung ausgeschieden werden.

Magnesium muriaticum: Menstruation mit krampfhaften Schmerzen

Frauen leiden unter störenden, krampfhaften Monatsblutungen, die von kurzer Dauer sind und deren Blut reichlich und in dunkelroter Farbe ausfließt.

Durch bestimmtes Pressen mit der Hand auf die Bauchgegend können die Beschwerden kurzfristig gemindert werden. Die Patientinnen leiden vor der Regel häufig an Kopfschmerzen.

Die Schmerzen fühlen sich oft wie kleine Schläge oder leichte Stromstöße an, vor allem wenn sich die Patientin hinlegt. Durch einen beherzten Druck auf die schmerzende Stelle kann Linderung eintreten.

Magnesium muriaticum: Verschlechterung beim Einschlafen

Die Schmerzen nehmen beim Schlafengehen zu. Meist treten die Beschwerden direkt mit dem Schließen der Augen ein. Auch alles Salzige hat negative Auswirkungen. Dazu zählen salzige Speisen aber auch das Schwimmen im Meer oder eine salzhaltige Brise in Küstennähe.

Außerdem kann der Genuss von Milchprodukten zu Beschwerden führen. Dies gilt auch für Kleinkinder während des Zahnens.

Die Symptome verbessern sich nach dem Aufstehen, an der frischen Luft und durch Bewegung. Obwohl die Patienten frösteln, herrscht an den Füßen ein Hitzegefühl vor, das die Personen dazu verleitet, während des Schlafes die Beine unter der Bettdecke hervor zu strecken.

Magnesium muriaticum hat Lust auf Süßigkeiten, Obst und Gemüse.

Klinische Indikationen von Magnesium muriaticum

Verstopfung.

Schmerzhafte Monatsblutungen verbunden mit Rückenschmerzen.

Spasmophilie (siehe auch Magnesium carbonicum).

Schläfrigkeit am Tage und Schlaflosigkeit in der Nacht.

Vergleich von Magnesium muriaticum und Magnesium carbonicum

Die Magnesium carbonicum-Patienten sind verglichen mit den Magnesium muriaticum-Patienten deutlich zurückhaltender.

Die Neuralgien treten bei Carbonicum vor allem auf der linken, bei Muriaticum auf der rechten Seite auf.

Carbonicum verspürt Veränderungen der fünf Sinne Geruch, Geschmack, Berührung, Hören und Sehen. Bei Muriaticum sind meistens nur Geschmack- und Geruchssinn verändert.

Carbonicum verspürt eine starke Abneigung gegenüber Gemüse, während Muriaticum fast schon Heißhunger darauf hat.

Beide Charaktere sind anfällig für Leberschäden. Die Gefahr ist bei Carbonicum größer als bei Muriaticum. Dies gilt auch für Kinder, die nur mäßig wachsen, vor allem wenn der Stuhl weiß und gipsartig oder gelblich ist.

Magnesium carbonicum-Kinder haben zudem oft die Schwäche, den Kopf nicht dauerhaft aufrecht halten zu können.

Hier geht´s zum Artikel über Magnesium carbonicum.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung (Anamnese) voraussetzt. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten.

Photo: CC0 Public Domain