Nitricum acidum bei Haut- und Schleimhautproblemen

In der Homöopathie sind Nitricum acidum-Betroffene reizbare, nachtragende, schlanke, nervöse, traurige, weinerliche, unglückliche und ständig unzufriedene Menschen. Sie gehen davon aus, dass niemand ihre Gesellschaft schätzt, sie sind nie zufrieden.

Es sind rachsüchtige Menschen, die im Inneren eine Art Hass tragen und niemals, niemals verzeihen.

Sie lassen sich in ihrem Leben von der Strömung treiben, wollen nicht kämpfen, sind enttäuscht, sie kümmern sich nicht, sind gleichgültig und apathisch, unmotiviert, ohne Hoffnung, zeigen keine Initiative… Sie isolieren sich.

Wann verwendet man Nitricum acidum?

Die zu behandelnden Erkrankungen betreffen die Haut, die Schleimhäute oder die Schleimhautgänge:

  • bei den Schleimhäuten, vor allem im Verdauungs- und urogenitalen Bereich, wo Ulzerationen mit unregelmäßigen Rändern in einem leicht blutenden Bereich auftreten, die Risse sind linienartig wie Kratzer. Bei eiternden oder leicht blutenden Polypen.
  • bei der Haut, Risse mit sauberen Rändern, mit rotem Hintergrund, stechendem Schmerz, als ob man einen Splitter in der Haut hätte. Das charakteristischste Merkmal ist, dass die Haut neben der Läsion einen goldgelben Farbton und eine Verhärtung zeigt.

Charakteristik von Nitricum acidum

Nitricum acidum ist ein Heilmittel, das Affinität zur Haut und den Schleimhäuten hat. Es sind Menschen, die anfällig für Depressionen sind.

Die Läsionen oder der chronische Schleimhaut-Katarrh werden langsam und schrittweise aufgebaut. Es gibt eine Tendenz, Neoplasien (Tumore) der Haut oder Schleimhäute zu entwickeln.

Ein hervorstechendes Merkmal bei Nitricum acidum ist die schlechte Durchblutung. Sie ist verantwortlich für die allgemeine Schwäche, dass diese Menschen immer frieren, anfällig sind für Geschwüre und Risse zwischen Haut und Schleimhäuten.

Ihre Füße riechen und manchmal riecht ihr Urin wie „Pferde-Urin“. Ihre Schmerzen sind stechend mit dem Gefühl eines Splitters oder Dorns in der Haut.

Im Falle einer Analfissur haben diese Menschen starken Tenesmus (schmerzhaften Stuhlgang).

Diese Menschen sind blutarm, mit blasser Haut, Augenringen und allgemeiner Schwäche.

Es gibt einen Punkt, wo ihre Gesundheit und die Angst vor dem Tod zu einer obsessiven Idee für den Patienten wird und die körperlichen Symptome, wie der Geruch der Füße oder der Wunsch nach Fett und Salz, verschwinden, aber die emotionalen Problemen sich verstärken.

Es baut sich eine Angst um den Gesundheitszustand auf. Der Gedanke, an Krebs zu leiden, erhöht ihre Angst.

Ihre Angst vor dem Tod verhindert einen Selbstmord, aber sie werden es versuchen.

Da diese Männer es schwierig finden, die perfekte Frau für sich zu finden, erfüllen sie ihre sexuellen Bedürfnisse in der Gesellschaft von Prostituierten, ihre Erregung ist rein physisch.

Sie haben den Wunsch nach fettem, würzigem Essen, gesalzenem Fisch (Hering), ihr Kiefer knarrt beim Kauen.

Es wird schlimmer durch Kälte, Lärm, bei der geringsten Berührung und am Morgen. Sie sind dann schlecht gelaunt und reizbar und es ist besser, wenn man ihnen keinen guten Morgen wünscht.

Der Schmerz ist schlimmer in der Nacht. Der Schmerz ist vom Typ Splitter, in den Gelenken oder Röhrenknochen.

Nitricum acidum: Indikationen

Aften mit „Splitter-Schmerz“ im Mund und den Mundwinkeln.

Analfissur mit Stechen und starkem Tenesmus.

blutende Colitis im Rektalbereich

Dornwarzen oder andere gelbe Warzen. Papillome und Feigwarzen.

Balanitis (Eichelentzündung) und Entzündungen der Vorhaut, die leicht bluten

Ekzeme mit Rissen

Geschwüre in den Beinen mit „Splitter-Schmerz“

Alle gynäkologischen oder Verdauungs-Polypen. Schleimhautpolypen im Hals, Feigwarzen am Gebärmutterhals-Bereich. Reizender Vaginal-Ausfluss.

Prävention von Wiederauftreten von Blasenpolypen.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung (Anamnese) voraussetzt. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten.

Foto: Rainer Sturm /pixelio.de