Homöopathie: Schmerzen beim Zahnen lindern

Fünf homöopathische Mittel, um die Schmerzen beim Zahnen zu lindern. Die ersten Zähne kommen bei der Mehrheit der Kleinkinder bis zum Alter von sechs Monaten. Mit etwa zwei Jahren hat das Kind schon fast alle Milchzähne.

Jedes Mal, wenn sich ein neuer Zahn im Mund zeigt, bedeutet es ein bisschen Leiden für unsere Kleinen.

Mit sechs Monaten macht das Baby den Übergang von ausschließlich flüssiger Ernährung zu fester Nahrung, und dies kann eine Verdauungsstörung für das Baby mit sich bringen. Das Zahnen zusammen mit dem Ernährungswechsel kann dazu führen, dass das Baby schwierige Zeiten durchmachen muss.

Welche Symptome nehmen wir an dem Baby wahr?

Das Baby hat wunde Kiefer, das Zahnfleisch ist entzündet und rot. Die Speichelsekretion ist erhöht. Normalerweise ist es unruhig und kann Fieber haben.

Um seinen Schmerz zu lindern, steckt es sich die Faust in den Mund oder andere Objekte, auf denen es herum kauen kann.

Das Baby weint oft. Es weint auch in der Nacht, schläft unruhig und wacht häufig auf.

5 homöopathische Mittel, um die Schmerzen beim Zahnen zu lindern

1. Belladonna D12

Ein Kind, das auf Belladonna anspricht, hat ein rotes und heißes Gesicht, aber seine Hände und Füße sind kalt. Das Zahnfleisch ist rot und entzündet.

Das Fieber steigt plötzlich, und das Kind ist nicht durstig. Es kann Durchfall mit grünem Stuhl auftreten, der von selbst wieder verschwindet. Das Kind wacht in der Nacht auf und ist unruhig.

2. und 3. Calcarea carbonica C9 und Silicea C15

Bei Kindern, die auf diese Medikamente ansprechen, ist das Zahnen verzögert. Die Dosierung beträgt fünf Globuli dreimal täglich Calcarea carbonica und eine wöchentliche Dosis Silicea.

4. Chamomilla D12

Ein Kind, das auf Chamomilla anspricht, ist sehr empfindlich und reizbar. Es weint vor allem nachts und beruhigt sich nur, wenn es in den Arm genommen wird.

Es hat Fieber, und typischerweise ist eine Wange rot und heiß und die andere blass und kalt. Der Durchfall ist wässrig und grünlich oder gelblich und riecht nach faulen Eiern und reizt den Darmausgang. Ein Chamomilla-Kind kann auch unter Blähungen und Bauchschmerzen leiden.

5. Mercurius solubilis D12

Ein Kind, das auf Mercurius solubilis anspricht, hat eine so reichliche Speichelsekretion, dass es das Kissen nass macht. Das Zahnfleisch ist entzündet und hat eine dunkelrote Farbe.

Es hat Mundgeruch. Es kann auch Durchfall mit irritierendem, grünlichen Stuhl haben. Es kann Durst nach kalten Getränken haben. In der Nacht schwitzt es am ganzen Körper.

Dosierungsbeispiel

Wenn der Schmerz sehr stark ist, dann geben wir alle 30 Minuten für die Dauer von zwei Stunden fünf Globuli von jedem ausgewählten Heilmittel. Wir machen eine Pause von zwei Stunden, damit es wirken kann.

Wenn die Symptome sich bessern, dann geben wir fünf Globuli alle ein bis zwei Stunden. Bei einer Verbesserung dehnen wir die Verabreichungszeiten bis zu dreimal täglich aus.

Unser Rat

Der Einfachheit halber können wir 10 Globuli von jedem gewählten homöopathischen Heilmittel in einem Fläschchen mit 80 ml auflösen und geben es den Kleinen jede Stunde zu trinken.

Foto: Tim Caspary  / pixelio.de