Ein Multitalent: Sulfur in der Homöopathie

Sulfur (Sulphur) ist Schwefel. Das Mittel ist gut geeignet für die Behandlung von Hauterkrankungen. In der Homöopathie wird es in Form von sublimiertem und gewaschenem Schwefel verwendet. Schwefel ist ein wesentliches Element im Körper von Säugetieren, als Teil der Haut-Proteine, der Polysaccharide, die Bindegewebe produzieren, des Heparins, der Arterienwand, des Knochen-Gelenk-Apparates, des Blutplasmas … Es ist ebenfalls beteiligt an zahlreichen enzymatischen Prozessen, wie Entzündungen, Gerinnung, Entgiftung der Leber, … Kein Wunder also, dass es das homöopathische Mittel ist, das tiefer und länger wirkt. mehr...

Digitalis purpurea: Herz-lichen Dank!

Das homöopathische Mittel Digitalis purpurea ist angezeigt in der Kardiologie bei leichten Herzproblemen. Digitalis purpurea (Roter Fingerhut) ist ein Regulator für den Herzrhythmus. Es ist wirksam in beiden Fällen von Herz-Rhythmusstörungen, sowohl bei Bradykardie als auch Tachykardie (zu langsame oder zu schnelle Pulsfrequenz). mehr...
Seite 10 von 20« Erste...89101112...20...Letzte »