Homöopathie bei Schnupfen

Schnupfen ist für gewöhnlich das erste Symptom einer Erkältung. Für die Behandlung eines Katarrs oder eines Kribbelns in der Nase kommen gleich mehrere homöopathische Mittel in Frage. Die Verstopfung der Nase ist ein Prozess der Selbstheilung unseres Organismus. mehr...

Welche Krankheiten kann man mit Homöopathie behandeln?

Homöopathische Mittel kann man bei zahlreichen Erkrankungen, sowohl akuten als auch chronischen, verabreichen. Bei einer akuten Erkrankung, wie zum Beispiel einer Grippe oder Gastroenteritis, wählt der Homöopath den Wirkstoff unter Berücksichtigung der Anzeichen und Symptome, die der Patient von Anfang an durch seine Krankheit erfahren hat, und das ist das oder die Medikament(e), das dem Patienten verabreicht wird, und eine sehr schnelle gesamte Gesundung von dem Krankheitsprozess erlaubt. mehr...
Seite 5 von 11« Erste...34567...10...Letzte »