Causticum: Der Gerechte

In der Homöopathie ist Causticum mit einer allmählichen mentalen, emotionalen und körperlichen Blockade oder Lähmung verbunden.

Diese Menschen haben einen großen Sinn für soziale Gerechtigkeit, tolerieren keine Autoritäten oder Ungerechtigkeit und keine Unterdrückung, weder von ihnen oder noch von anderen.

Die Schwäche dieser Menschen ist das Nervensystem, und sie sind daher überreaktive, hyperaktive Personen. Sie können revolutionäre Aktivisten sein.

Charakteristiken von Causticum im Ungleichgewicht

Die kontinuierlichen Enttäuschungen, Rückschläge, Sorgen und Ungerechtigkeiten lassen die Hyperreaktivität dieser Menschen nach innen wirken und sie werden nach und nach schwächer.

Die Betroffenen haben Krämpfe, Muskelkrämpfe und das Gefühl, verkürzte Sehnen zu haben.

Die Gelenke erscheinen steif und die Muskelstränge treten hervor. Der Schmerz ist wie ein elektrischer Schlag.

Die Lähmung geschieht allmählich und im letzten Stadium wird eine gewisse Form von Schwachsinn erreicht.

Der Causticum-Patient hat ein allgemeines Gefühl der physischen und psychischen Schwäche oder eine lokale Schwäche mit Zittern.

Er hat das Gefühl, dass seine Schleimhäute und seine Haut brennen als ob sie eine “rohe” Wunde wären.

Diese Menschen haben eine Vorahnung, dass ein drohendes Unglück bevorsteht und ein Schuldgefühl, dass ihnen Angst macht und sie reizbar und wütend macht.

Sie fühlen sich traurig und entmutigt. Diese Menschen sind nervös, leicht zu beeindrucken und leicht abgelenkt.

Sie leiden unter Gedächtnisverlust, Angst vor Dunkelheit, Einsamkeit und Hunden.

Körperlich haben sie einen blassen Teint, ein abgemagertes Gesicht, sind dünn, trocken, kühl.

Sie mögen geräucherte Lebensmittel und kalte Getränke, haben aber eine Abneigung gegenüber Wasser, Zucker und Süßigkeiten. Es geht ihnen besser bei Wärme.

Hauptindikationen von Causticum

Alle Arten von Lähmungen: Gesichtslähmung (idiopathische Fazialisparese), Lähmung der Stimmbänder, periphere Lähmungen und bei hängenden Augenlidern und Stottern wegen einer Dysfunktion der Zunge.

Warzen: auf der Lippe, auf der Nasenspitze und unter den Nägeln.

Harninkontinenz oder Verlust von Urin.

Bewegungsapparat: Sehnenentzündung, steife Gelenke, multiple Sklerose, Muskelschmerzen, Krämpfe.

Sonstiges: altersbedingter Juckreiz, Kurzsichtigkeit und Narbenbildung nach einer Verbrennung.

Foto: duxschulz  / pixelio.de