Mercurius solubilis: Das lebende Thermometer

In der Homöopathie ist Mercurius solubilis ein Mensch, der einzelgängerisch, verschlossen, misstrauisch, egozentrisch, langsam reagierend und zurückhaltend dabei ist, anderen zu sagen, was er fühlt.

Mercurius solubilis ist langsam und hat Schwierigkeiten mit dem Verständnis, der Konzentration und dem Gedächtnis. Seine Aktivitäten sind nicht produktiv und nicht effizient.

Er ist ein “lebendes Thermometer”, der weder Kälte noch Wärme verträgt.

Der Betroffene ist wie Quecksilber und hat nur eine sehr begrenzte Temperaturtoleranz.

Auf der emotionalen Ebene ist er schwach und instabil mit brutalen Wutanfällen bei Kindern.

Mercurius solubilis ist auch impulsiv, aber kontrolliert, mit einer Tendenz, anzugreifen oder zu schlagen, zu töten oder Dinge zu zerstören.

Er ist ein impulsiver und verletzlicher Mensch, der sich mit der Zeit einbildet, dass er vielleicht verrückt ist. Oft sind sie Polizisten oder Militärangehörige.

Der Betroffene hat eine Neigung zu Sekreten, die reizen und korrosiv sind und faulig riechen, wenn sie im Mund sind.

Es sind destruktive Menschen, daher leiden sie an Autoimmun- oder zerstörerischen Krankheiten.

Indikationen von Mercurius solubilis

Es wird bei akuten und chronischen Infektionen des Mundes und des Rachens verschrieben.

Das wichtigste Merkmal ist Eiterausfluss und der Quecksilber-Mund.

Es ist ein Medikament zur Behandlung von akuter oder wiederholter Angina, Schnupfen, Mumps, Durchfall und Kolitis nach einer Amöben-Infektion.

Auch bei Zahnfleischentzündung, Aften, Zahnfleischrückgang, Zahnfleisch-Abszesse, Schwierigkeiten in der Schule bei nervösen Kindern, Entzündungen der Haut mit Vereiterung.

Eigenschaften

Man hat intensiven Speichelfluss, vor allem nachts, übelriechenden und ekelerregenden Atem, eine geschwollene Zunge, die belegt ist mit einer dicken gelben Schicht, und seitlichen Spuren an den Zähnen. Man hat starken Durst.

Es besteht eine Tendenz zu eitrigen, übelriechenden und schlecht heilenden Wunden.

Die Sekrete von Mercurius solubilis in Nase, Hals, Ohr, Darm oder Genitalien sind grünlich, schleimig, blutig, wund.

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung (Anamnese) voraussetzt. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten.

Photo: CC0 Public Domain