Gewichtsverlust: Natürliche Mittel

Es gibt kein Wundermittel, um abzunehmen, die Homöopathie kann jedoch eine zuverlässige Stütze sein. Eine Kombination aus körperlicher Aktivität wie Sport und eine Umstellung unserer Ernährung (gesünder durch eine Diät) ist fast immer die einzige Art, Gewicht zu verlieren und es danach dauerhaft zu halten.

Trotzdem können bestimmte homöopathische Behandlungen helfen, das Gewicht zu reduzieren.

Die Homöopathie ist in verschiedenen europäischen Ländern und einigen südöstlichen Regionen Asiens sehr beliebt, um abzunehmen.

Vor allem die Auswahl an natürlichen Substanzen, wie Kräutern, Pflanzen und Metallen, macht die Homöopathie populär.

Manche Menschen glauben, dass einige Tropfen einer hoch dosierten Substanz keinerlei Wirksamkeit zeigen.

Doch Studien haben bewiesen, dass homöopathische Mittel nach gewisser Zeit sehr gut wirken. Dazu wurden Studienteilnehmern Mittel verschrieben, die passend auf ihre Symptome abgestimmt waren.

Grundsätzlich geht es darum, dass die Homöopathie Verdauungsstörungen beseitigt, den Stoffwechsel verbessert und dabei hilft, Flüssigkeiten auszuscheiden. Dies sind drei wichtige Grundvoraussetzungen, um Gewicht zu reduzieren.

Personalisierte Behandlung, um Gewicht zu verlieren

Die homöopathischen Medikamente werden erst dann verschrieben, wenn die genauen Symptome des Patienten bekannt sind. Ein guter Homöopath fragt gewissenhaft nach, bevor er das passende, auf die Person abgestimmte, Mittel verschreibt.

Die homöopathischen Mittel gegen Übergewicht werden auf den Patienten abgestimmt. Für uns sind folgende Mittel von Bedeutung: 

Wenn jemand zum Beispiel enormes Verlangen nach Süßigkeiten hat, kann Argentum nitricum (Silbernitrat) helfen.

Wenn ein anderer Patient Schwierigkeiten hat, seinen Appetit zu kontrollieren, isst, um seine Nervosität zu bekämpfen, an Verdauungsstörungen leidet oder Verlangen nach heißen und eihaltigen Speisen hat, kann Calcarea Carbonica (Calcium carbonicum) helfen.

Ignatia Amara wird verordnet, wenn der Patient Anzeichen von Angst und Furcht zeigt.

Capsicum (Pepperoni) wird angewendet bei Übergewicht in Zusammenhang mit Trägheit.

Nux vomica (Brechnuss) wird verschrieben, wenn der Betroffene ungehemmt isst sowie trinkt und fetthaltige Speisen bevorzugt.

Vorteile der Homöopathie gegenüber traditionellen Medikamenten

Konventionelle Medikamente gegen Übergewicht verhindern die Absorption von Nährstoffen und täuschen ein Sättigungsgefühl vor.

Die Pharmaka bzw. Ersatzstoffe zum Gewichtsverlust werden von der FDA (Food and Drug Administration) meist als schädlich eingestuft und können Nebenwirkungen, wie Verdauungsstörungen, Schwäche, Übelkeit und Erbrechen, hervorrufen.

Dagegen gelten die homöopathischen Mittel als sicher und werden innerhalb einer geregelten Diät eingenommen.

Die Meinung spaltet sich bei der Frage, ob man eine Kombination verschiedener homöopathischer Mittel nehmen sollte.

Einige Experten sind davon überzeugt, dass ein Medikament vollkommen ausreicht und eine Kombination verschiedener die Symptome nicht bessert.

Doch auch eine Kombination homöopathischer Mittel gegen Übergewicht hat positive Resultate bei Millionen von Patienten erbracht.

Es gibt zahlreiche käuflich erhältliche Produkte zur Gewichtskontrolle in Ihrer Apotheke.

Mehr zum Thema in unserer Kategorie “Abnehmen”

Vergessen Sie bitte nicht, dass die Homöopathie eine individuelle Behandlung (Anamnese) voraussetzt. honatur.com empfiehlt generell den Besuch bei einem Spezialisten.

Foto: Colin Palmer Some rights reserved. www.piqs.de